Partner

Start > Verband > Partner

Ein starker Verband braucht starke Partner. Die Partner von Liechtenstein Swimming

Liechtenstein Olympic Commitee & International Olympic Comittee

Das Liechtenstein Olympic Committee (LOC) ist als Dachorganisation der Verbände und Vereine der direkte Ansprechpartner in allen Fragen des Sportes in Liechtenstein. Der Verband unterstützt und berät die Organisationen in ihren Tätigkeiten und Entwicklungen sofern diese den Grundsätzen der Sportethik entsprechen (Umwelt, Fairness, Doping, etc.) und sich am Sportcodex orientieren.

Im International Olympic Committee (IOC) vertritt das Liechtenstein Olympic Committee die Interessen Liechtensteins. Prinzessin Nora von und zu Liechtenstein ist Mitglied des IOCs.
Präsidentin Isabel Fehr
Geschäftsführer Beat Wachter

ZUM LOC

Swiss Swimming

Der Schweizerische Schwimmverband (Swiss Swimming) mit seinen Mitgliedern ist der nationale Fach- und Dachverband in der Schweiz für die Bewegung im Wasser und die treibende Kraft im schweizerischen Schwimmsport und in der Wasserausbildung von Kindern und Erwachsenen. Dabei stehen die Sicherheitsaspekte und das Vermeiden von Ertrinkungsunfällen ebenso im Zentrum wie die nationale Förderung des Schwimmen Lernens.

Swiss Swimming fördert gezielt den Leistungssport wie auch den Breiten- und Freizeitsport. Swiss Swimming ist das Kompetenzzentrum für alle Aktivitäten rund um den Schwimmsport und ist führend in der Trainer- und Schwimmsportlehrerausbildung im Leistungs-, Breiten- und Kindersport. Swiss Swimming führt nationale und sofern möglich internationale Wettkämpfe in all seinen Sportarten (Schwimmen, Synchronschwimmen, Wasserball und Wasserspringen) durch.

Präsident Frank Lutz
Geschäftsführerin Barbara Moosmann

ZU SWISS SWIMMING

SSCHV - Region Ostschweiz

Der Ostschweizer Regionalverband (ROS) des schweizerischen Schwimmverbandes (Swiss Swimming).

Präsident Thomas Gerber

ZUR ROS

Sportschule Liechtenstein

Die Sportschule Liechtenstein entstand 2004 als Projekt des Landes Liechtenstein. Sie ist seit 2011 gesetzlich verankert und steht unter der Aufsicht des Schulamtes. Die Sportschule Liechtenstein verfolgt das Ziel, Jugendliche auf eine Karriere im Leistungs- oder Spitzensport vorzubereiten.

Mehrere Mitglieder des Liechtenstein Swimming Kaders sind Sportschüler.

ZUR SPORTSCHULE LIECHTENSTEIN

Sportkommission der Fürstlichen Regierung / Stabsstelle für Sport Liechtenstein

Mit dem Sportgesetz hat die Regierung eine Sportkommission zur Förderung und Koordination des Sports errichtet.
Die Sportkommission besteht aus sieben stimmberechtigten Mitgliedern, die von der Regierung auf vier Jahre bestellt werden. Der Präsident wird von der Regierung ernannt. Das Olympic Committee (LOC) hat Anspruch auf drei Sitze. Der Leiter der Stabsstelle für Sport und der Schulsportinspektor nehmen beratend an den Sitzungen teil. Entsprechend der Aufgabenumschreibung beschäftigt sich die Sportkommission mit allen Belangen des Sports, insbesondere mit der Sportförderung.

Diese Kommission hat folgenden Aufgaben:
• Die Regierung in Fragen des Sports zu beraten
• Die Beschlussfassung über den jährlichen Voranschlag und Jahresbericht
• Die Entscheidung über die Ausrichtung von Förderungsbeiträgen
• Die Durchführung von Jugend und Sport
Gesuche jeglicher Art sind an die Stabsstelle für Sport zu richten.

ZUR SPORTKOMMISSION DER FÜRSTLICHEN REGIERUNG

Special Olympics Liechtenstein

Seit der offiziellen Gründung von Special Olympics Liechtenstein (kurz SOLie) im Jahr 2001 ist I.D. Prinzessin Nora von Liechtenstein Botschafterin und Fürsprecherin der SOLie Bewegung auf nationalem und internationalem Parkett.

Special Olympics Liechtenstein startete 1999 mit ersten Trainingsmöglichkeiten in den Disziplinen Schwimmen und Langlaufen.
Die Special Olympics Schwimmerinnen und Schwimmerinnen Liechtensteins nehmen seit mehreren Jahren an den Liechtensteinischen Landesmeisterschaften im Schwimmen ausser Konkurrenz teil.

ZU DEN SPECIAL OLYMPICS LIECHTENSTEIN

Ligue Européenne de Natation

Die Ligue Européenne de Natation (LEN) ist der europäische Dachverband für Wassersport mit Sitz in Luxemburg.
Liechtenstein Swimming ist Mitglied der LEN.

Die LEN wurde 1927 in Bologna gegründet. Heute gehören ihr 72 Verbände aus ganz Europa an, darunter auch Liechtenstein Swimming.
Präsident  Paolo Barelli (Italy)
Wettbewerbe Schwimmeuropameisterschaften
Kurzbahneuropameisterschaften
European Masters Championships
Junioren-Schwimmeuropameisterschaften
Freiwassereuropameisterschaften

ZUR LEN

Fédération Internationale de Natation

Die Fédération Internationale de Natation (FINA) ist der Dachverband aller nationalen Sportverbände für Schwimmen, Freiwasserschwimmen, Synchronschwimmen, Wasserball und Wasserspringen.
Liechtenstein Swimming ist Mitglied der FINA.

Die FINA wurde am 19. Juli 1908 am Rande der Olympischen Spiele im Manchester Hotel in London von Vertretern aus Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Schweden und Ungarn gegründet.
Anfang 2010 gehörten der FINA 202 nationale Mitgliedsverbände an, die sich auf fünf kontinentale Schwimmverbände verteilen. Sitz des Verbandes ist Lausanne.
 Präsident Julio C. Maglione (Uruguay)
Wettbewerbe Schwimmweltmeisterschaften
Kurzbahnweltmeisterschaften
World Masters Championships
Freiwasserweltmeisterschaften

ZUR FINA